RC Pikatschu

von Sandro "Bossi" Bosshard

Pikatschu

Lizenz

Die Modellbaupläne auf RCFlug.ch stehen unter einer
Creative Commons Lizenz
Creative Commons Lizenz Name des Erstellers und Link zur Quelle müssen bei Verwendung genannt werden. Kommerzielle Nutzung ist nicht erlaubt darf (wenn verändert) nicht wieder publiziert werden.

Pokédex 025

Pokédex 025
Typ: Elektro. Schwächen: Boden. Kategorie: Maus. Fähigkeiten: Statik.

Technische Daten

  • Spannweite: 46cm
  • Länge: 65cm
  • Gewicht: 180-200g, mit 6mm-Depron
  • Motor: Hacker A10-9L oder vergleichbare
  • Propeller: 7" x 6" (bis 7" x 3")
  • Regler: 10A
  • Akku: 2S 500 - 1000mAh
  • 3 Servos, HiTec HS-53 oder vergleichbare

Setup

  • Ruderausschläge: Höhe und Querruder: soviel wie möglich mit ca. 20-30% Expo
    Seitenruder - eher gemässigte Ausschläge
  • Schwerpunkt: gemäss Zeichnung Flügel

Baubericht

von Peter Schütz

Für das Schwarmflugmodell 2016 hat sich Bossi von Insider Modellbau für ein Pokémon entschieden: Pikatschu. Der Aufbau ist identisch mit den ÄngryBirds und dem letztjährigen Nehmo.

Da der Bau des Pikatschus im Wesentlichen jenem der ÄngryBirds entspricht, halte ich diesen Baubericht bewusst einfach. Für zusätzliche Tipps empfehle ich dir einen Blick in den Birds Baubericht.

  1. Pläne ausdrucken mit Posterfunktion in Grösse 100%
  2. Rumpf und Flügel aus einer 6mm Depronplatte schneiden
  3. Verstärke mit Formen mit CFK-Carbon-Flachprofil 3x1mm, oder 6x1mm (im Plan Pink eingezeichnet).
  4. Ruder ausschneiden und mit Uhu-Por ankleben.
  5. Die Formen zusammenkleben mit Styro-Sekundenkleber, oder Heissleim
  6. Die Fussverstärkungen anbringen
  7. Jetzt kann das Pokémon mit Farbe auf Wasserbasis bemalt werden
  8. Motorspant (2mm Sperrholz) mit Motor und Propeller einsetzen
  9. Servos anbringen, Empfänger und Verkabelung anbringen, Sender programmieren
  10. Ruderanlenkungen erstellen
  11. Schwerpunkt mit Akku einstellen
  12. Ready to Fly

Die Flugeigenschaften des Pikatschus sind seeeehr gutmütig und lassen sogar den Eurofighter daneben uralt aussehen(!). Für mich ist es schlichtweg sensationell, wie stabil und langsam der Pikatschu fliegen kann und wie einfach er zu torquen ist. Kreise fliegen auf 1m Durchmesser oder kleiner? Kein Problem! Rollen, Loopings - das Pokémon fliegt einfach alles. Mit ein wenig Übung könnte man den Pikatschu sogar im Wohnzimmer fliegen! Selten ist mehr als 50% Gas nötig und die Flugzeiten sind entsprechend lang. Das Modell macht unglaublich Spass!

Bei der Verwendung von 1000mAh Akkus kommt der Schwerpunkt ein wenig weiter vorne als geplant zu liegen, aber das ist absolut kein Problem, stört den Pikatschu überhaupt nicht. Ich bin ihn mit 500mAh und 1000mAh Akkus geflogen, die Unterschiede sind nur minimal.

Der Pikatschu fliegt also spürbar besser als der Eurofighter, wesentlich besser als Nehmo und im Vergleich zu den Angybirds sind es schon Welten dazwischen. Im Vorfeld vermuteten nahezu alle, dass der Schwanz des Modells ein Problem darstellen könnte. Dem ist aber nicht so: die Seitenruderfunktion ist einwandfrei und am Ende des Flugabends waren noch alle Modellschwänze an ihrem vorgesehenen Platz.

Schier unglaublich: beim Modell von Markus fielen während dem Flug beide Querruderservos ab(!) und er flog einfach minutenlang weiter, als sei nix(!?!). Vielleicht hat ja das Modell den Schaden nicht bemerkt, obwohl es Markus jedem sagte: "Hey guck, ich flieg ihn ohne Quer- und Höhenruder. Beide Servos sind ab!" Man glaubt's effektiv kaum, aber: der Pikatschu fliegt locker mit nur 1 Querruder, und sogar gänzlich ohne! Motor und Seitenruder reichen im Prinzip aus. Sowas hab ich also vorher noch nicht gesehen.

Baufotos

Der Bausatz von Insider Modellbau ist erste Sahne: enthalten sind die Depron -Frästeile, Carbonverstärkungen, Ruderhörner, Augen und eine Aufbauanleitung.

Farbgebung mit Aqua-Lackspray. Entferne vorher die grünen DEPRON-Schriftzüge mit Brennsprit, weil die kriegst du nachher nicht mehr weg. In meinem Fall musste der Aufbau leider schnell gehen, da das Modell 24h nach dem Kauf bereits fliegen sollte.

Motor einsetzen und verkleben. Für die Verklebung der Rumpfteile habe ich Heissleim verwendet.

Anbringen der Servos und der Anlenkungen. Beachte, dass ein Fussteil des Bausatzes einen Ausschnitt für die Kabelführung des Seitenruders aufweist. Die Kabelführung ist also so geplant, dass das Kabel aussen sichtbar geführt wird. Ich habe statdessen eine "Unterputzmontage" bevorzugt.

Das fertige Modell.

 

Pikatschu Fotos

Pikatschu
Das erste gebaute Pikatschu

Pikatschu Pikatschu
Fünf Pikatschus am ersten Schwarmfliegen vom 12. November 2016

Die Idee kommt aus: Österreich

Franz Maier, auch genannt "Vollgasfranzi" ist der eigentliche Erfinder der RC-Pokémons. Martin Grabher (Obmann FMBC-Austria) hat diese aufgegriffen und seine dieses Jahr an Messen gezeigten Modelle inspirierten Bossi schliesslich zur Entwicklung von Pikatschu.

Pikachu Pikachu
Die Pikachus von Franz.

Pikatschu Pikatschu
Die Pikachus von Martin

Das Flederschnickel

Gerhard Hubek hat mit einer simplen Änderung der Flächenform und des Seitenruders aus dem Pikatschu das Flederschnickel erschaffen (Fabelwesen aus den Animationsfilm Die Croods, eine Mischung aus Fledermaus, Schwein und Karnickel).

Fliegen tut er genauso super, wenn nicht sogar besser durch die vergrößerte nach vorne gehende Fläche. Schon bei 20% Gas kann man die Finger vom Knüppel nehmen und ihn alleine fliegen lassen. Für den Fall, das ihn wer nachbauen will, liegen die Teile, die neu gezeichnet wurden, als PDF bei.

Pikachu Pikachu

Pikatschu Pikatschu

Das Rattfratz

Da mein Pikatschu beim letzten Schwarmfliegen mehrfach von Artgenossen angegriffen wurde, benötigte es einen neuen Rumpf. Die Fläche, nahezu unbeschädigt, habe ich übernommen. Die Farbgebung ist deshalb nun ein bisschen wild.

Wie die Genmutation zum Rattfratz zustande kam, siehst du im letzten Bild. Man nehme die Grundform und verändere sie nach Gutdünken. Der Rest ist malen und dekorieren.

Rattfratz Rattfratz

Rattfratz Rattfratz

Rattfratz

Flederkatz und Flederfuchs

Die Crazy Pets Idee lebt weiter. Brandneu in Österreich gesichtet wurden eine Flederkatz und ein Flederfuchs. :-)

Danke an Gerhard Hubek für die Fotos.

Flederkatz und Flederfuchs

Flederfuchs Flederfuchs

Flederkatz Flederkatz

Pikatschu Flugvideos

Ein kurzes Video eines Demoflugs, 11.11.2016

Pikatschu in Zollikofen gefangen! from Peter Schuetz on Vimeo.

Erster Schwarmflug vom 12. November 2016

Pikatschu - RC Pokémon - erste Schwarmflüge from Peter Schuetz on Vimeo.

Das Flederschnickel im Flug

Flederschnickel from Gerhard Hubek on Vimeo.